Tschechien – Tag 4

Der Wecker klingelt um 07:30 Uhr. Wir wollen relativ früh aufbrechen denn wir haben uns die Schneekoppe zum Tagesziel gemacht. Sie stellt mit 1600m den höchsten Berg im Riesengebirge dar. Zunächst wird aber gefrühestückt. Wir packen ein paar Brötchen und eine Kanne heisses Wasser fuer unterwegs ein. Gegen 09:00 Uhr brechen wir auf.
Das Wetter ist nicht besonders gut. In der Nacht hat es sich etwas abgekühlt und es ist immer noch stark windig. Der Schnee hat sich komplett in eine Eisfläche verwandelt und die Sicht berrägt nicht mehr als 50 Meter.
Wir schliddern die ersten 2,5km ohne Probleme bis zur Spindlerova-Hütte. Von dort geht es 200m in die Höhe zu unserer ersten Rast. Anschließend geht es einige Km durch dichtes, schulterhohes Nadelgewächs zur Pod Sniezka-Huette wo wir unsere zweite Pause machen. Erneut stärken wir uns mit Tütensuppe.
So gekräftigt machen wir uns bei -5 Grad und starkem Wind auf den Weg zum Gipfel der Schneekoppe. Das bedeutet wir müssen weitere 200 Höhenmeter überwinden.
Die Schneekoppe liegt leider komplett in Wolken weswegen die Aussicht schlecht ist. Immerhin bekommen wir aber eine komplett vereiste meteorologische Forschungsstation zu sehen. Die in der Karte verzeichnete Hütte ist jedoch nicht aufzufinden. So machen wir uns gegen 17:00 Uhr auf den Weg zurück zur Pod Sniezka-Hütte, und erreichen diese ca. 30 Min. später. Wir sind vom Eis komplett bedeckt, bekommen aber dennoch ein Zimmer mit Frühstück fuer 18 Euro pro Person.
Es gibt heisses Wasser von 18:00 – 21:00 Uhr. Diese Tatsache nutzen wir umgehend fuer eine heisse Dusche. Schließlich genießen wir noch ein Schnitzel zum Abendessen und begeben uns dann lagsam in die Betten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

π