Tschechien – Tag 6

Das Wasser im Boiler ist ueber Nacht heiss geworden und wir beginnen den Tag mit einer warmen Dusche. Dann packen wir unsere Rucksäcke, frühstücken und machen uns auf den Weg nach Vrchlabi. Nachdem wir gestern schon 800 Meter Höhenunterschied überwunden haben kommen heute nochmal 300 hinzu. Der Weg zum Bahnhof führt durch die Innenstadt vom Vrchlabi und wir fühlen uns anfangs etwas eingeengt und deplaziert zwischen den vielen Menschen und Autos. Es ist erstaunlich in welch kurzer Zeit man sich an die Einsamkeit und den Freiraum in der Natur gewöhnt.
Am Bahnhof stellen wir fest dass es keine direkte Verbindung nach Prag gibt und zudem der Fahrkartenschalter nicht besetzt ist. Darum versuchen wir unser Glück ein paar Meter weiter am Busbahnhof und entscheiden uns fuer einen direkten Bus nach Prag. Die Fahrzeit für die 140 km beträgt ca. 3 Stunden und wir bezahlen umgerechnet etwa 5 Euro pro Person. Die Fahrt nach Prag ist unspektakulär bis auf die Tatsache dass die Temperatur im Bus stetig sinkt. Da wir noch unsere Schnekoppen-Garnitur anhaben stört uns der Temperaturabfall jedoch nicht weiter.
Um in die Innenstadt vom Prag zu kommen müssen wir noch einige Stationen mit der Metro zurücklegen. Dort angekommen stellt Frederik fest, dass er sein Handy verloren hat. Alles suchen ist vergeblich, das Gerät ist weg.
In der Innenstadt nehmen wir uns ein kleines Zimmer in einem Hostel fuer ca. 25 Euro die Nacht. Etwas teurer als sonst aber dafür direkt am Weihnachtsmarkt. Mit einem kleinen Rundgang über selbigen lassen wir den Tag ausklingen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

π