Schuhe und Hose wachsen

In wenigen Stunden geht es los zum outdoorseiten.net Treffen und da das Wetter streckenweise feucht zu werden scheint, habe ich beschlossen vorher noch einmal Schuhe und Hose zu wachsen. Diese Gelegenheit nahm ich zum Anlass hier ein kurzes How-To bzw. ein paar Erfahrungen nieder zuschreiben:

Das Wachs
Bei der Auswahl des geeigneten Wachses gibt es sicherlich zig Varianten die alle Vor- und Nachteile haben. Deswegen hier schlicht und einfach die Produkte mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe.
Für Schuhe: Sno-Seal Lederwachs
Für die Hose (ein Fjällräven aus G-1000): Fjällräven Grönlandwachs

Die Technik
Ach hier scheiden sich die Geister. Es gibt diverse Techniken vom Föhn über das Bügeleisen bis hin zum Backofen. Ich bevorzuge sowohl bei Schuhen als auch bei der Hose die Föhn-Technik:
Die Schuhe sollten zunächst sauber sein. Dann werden sie mit dem Föhn ordentlich auf Temperatur gebracht. Dann etwas Wachs auftragen und mit einem alten Lappen einreiben. Zum Schluss nochmal mit dem Fön trocken föhnen. Diesen Vorgang kann man solange wiederholen bis das Leder kein Wachs mehr aufnimmt. Ich belasse es aber meist bei zwei Wiederholungen.

Bei der Hose wird’s ähnlich gemacht. Die Hose möglichst eben ausbreiten und gleichmäßig und dünn mit dem Wachsblock das Wachs auf dem Stoff verteilen. Anschließend den Föhn draufhalten und das Wachs zieht innerhalb von Sekunden in den Stoff. Auch hier kann man die Anwendung wiederholen, man sollte jedoch darauf achten dass die Hose nicht zu steif wird 😉

2 thoughts on “Schuhe und Hose wachsen

  1. Pingback: unplugged » Schuhe wachsen

  2. w00ki

    Danke für den Bericht – habe mir auch eine Fjäll Räven Hose gekauft die ich demnächst mal nachbehandeln muss

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

π