Ajax Push Engine APE reanimiert JiTT

Vor einiger Zeit habe ich ein kleines Bastelprojekt mit den Namen JiTT ins Leben gerufen um das Kaazing Gateway zu testen. Leider gibt es am Kaazing Gateway schon seit einiger Zeit keine Aktualisierungen mehr und mich habe mich nach Alternativen umgeschaut. Gefunden habe ich die Ajax Push Engine kurz APE.
Genau wie das Kaazing Gateway bietet APE die Möglichkeit persistente Verbindungen zwischen Client (Browser) und Server aufzubauen. Dabei wird ein Coment-Server und ein kleines Javascript Framework benutzt.
Die Installation ist Dank eines deb-Paketes sehr einfach und gut dokumentiert. Weiterhin gibt es einige Demo-Anwendungen so dass man schnell anfangen kann zu basteln.
Ein Vorteil gegenüber dem Kaazing-Gateway: APE benötigt keine Java-Laufzeitumgebung und kommt somit mit wesentlich weniger Arbeitsspeicher aus. Insgesamt wirkt der Comet-Server um einiges schlaker und performanter. Lasttests konnte ich bisher noch nicht machen, ich werde mich aber bemühen dies nachzuholen.

Abschließend noch der Hinweis, dass das Projekt JiTT ab sofort und folgender URL zu finden ist: http://jitt.geekservice.de

One thought on “Ajax Push Engine APE reanimiert JiTT

  1. aysad

    guter Artikel über Push engine. Wer aber NGINX benutzt lege ich NGINX HTTP PUSH PUS Module zur Hand. Wer noch nicht weiss NGINX ist eine Webserver der Hoch stabil, Superschnell auf Request antwortet und sehr schlank aufgebaut ist.
    Link : http://pushmodule.slact.net/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

π